spacer
spacer
Navigationslinks überspringen
spacer
 
Willkommen beim TSV- ASKÖ Waldegg



Rennbericht vom 9. GRSPORTS.AT Unterberg Tourenschilauf am Samstag, 25.2.2017

Trotz der frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage, hat sich der Unterberg so viel Schnee aufgespart, dass alle motivierten Wettkämpfer pünktlich um 9:00 Uhr das Rennen in Angriff nehmen konnten.

Vom Start weg musste ca. 100 m mit den Schiern in der Handgelaufen werden, ab dann reichte die Schneeauflage für ein spannendes Rennen.

Die paar Minusgrade in der Nacht konservierten den letzten Schnee, machten aber auch die Spur am Schlussanstieg zum Gipfel teilweise eisig.

Wer an ein lockeres Pistenrennen gedacht hatte, wurde spätestens hier eines Besseren belehrt, stürzte und rutschte ein Stück hinunter, oder musste gar die Schier abschnallen, weil die Steigfellwahl die Falsche war.

Das Ziel beim Gipfelkreuz erreichten aber schlussendlich alle.

Auch der einzige gestartete Cadet, Marvin Hundegger vom SSC Rohr/Gebirge, kämpfte mit der Haftung am Berg, erreichte aber dennoch das Ziel mit der zwölftbesten Zeit im Starterfeld in 41:54 Minuten.

Genau so wie Anna Swoboda vom Radclub Pernitz, die bei den Junioren alleine das Rennen aufgenommen hatte und trotz nicht haltender Felle in beachtlichen 1:03:08 den Gipfel erreichte.

Bei den Senioren männlich machte Markus Preiss vom ersten Meter weg eindrucksvoll klar, dass heute kein Weg an ihm vorbeiführen wird.

Mit neuem Streckenrekord von 32:19 strahlte er am Gipfel mitder Sonne um die Wette.

Hinter ihm kämpfte Thomas Morgenbesser vom Team Dynafit Austria nach der kurzen Laufpassage beim Schianschnallen mit derTechnik und holte in Folge die verlorene Zeit auf Markus Preiss, der keine Schwäche zeigte, nicht mehr auf.

Am Ende standen sehr gute 33:20 Minuten und Platz Zwei fest.Morgenbesser: „ In Anbetracht dessen, dass ich durch Krankheit erst wieder eine Woche Training hinter mir habe, bin ich zufrieden."

Den dritten Platz holte sich Lokalmatador Dietmar Hundeggervom SSC Rohr/Gebirge in 34:10 Minuten. Bis vor dem Schlussanstieg am viertenPlatz liegend, mobilisierte er zum Gipfel noch alle Körner und überholte den vor ihm liegenden Martin Edelsbrunner.

Hundegger: „Habe mich anfangs zurückgehalten, um am Hüttenhang anzugreifen. Diese Taktik ist voll aufgegangen."

In der Klasse Masters männlich brachte der WSV Puchberg Athlet Gerald Hausmann in 35:40 ungefährdet seinen Vorsprung auf Vereinskollege Willi Nagl jun. ins Ziel. Der in 36:28 Minuten Zweitplatzierte Nagl: „Der Zweite Platz war vom Start weg einzementiert, konnte die Lücke auf Gerald heute nicht schließen." Als Dritter kam mit 40:30 Minuten JohannesBöck vom Veranstalterverein ASKÖ Waldegg ins Ziel. Er profitierte vom Missgeschick der falschen Steigfell- und Spurwahl der bis kurz vorm Ziel vor ihm platzierten Athleten Franz Hausmann und Christian Tisch. Hausmann: „Die Fellwahl war heute wirklich ein Thema, hab mich vergriffen und damit einen Podestplatz verschenkt."

Die einzige Starterin bei den Masters weiblich, Uli Schultes vom WSV Puchberg, spulte in gewohnter Routine ihr Rennen ab und erreichte in einer Zeit von 52:56 das Ziel.

Mit allen Gestarteten im Ziel, niemanden Verletzten und(hoffentlich) allen Zufriedenen endete der Renntag bei der Siegerehrung in derSchutzhütte.

Großen Dank an die Liftbetreibergesellschaft um ErichPanzenböck mit Team, die eindrucksvoll demonstriert, wie man Tourenschiläufer harmonisch in ein Schigebiet integriert.

Danke auch an die Helfer der Bergrettung und des ASKÖ Waldeg gohne deren Engagement der Event nicht durchführbar wäre.

Danke an unsere Sponsoren BauMit, Sparkasse Wr.Neustadt,Erdinger Bier, NÖN und Macquarie.

Und vielen Dank auch an Hauptsponsor GR-Sports GeraldSeebacher, der jedes Jahr die Veranstaltung mit seinen hochwertigen Produkten aufwertet.

Auf ein herzliches Wiedersehen beim 10-jährigen Jubiläumsrennen 2018.

Johannes Böck

ASKÖ Waldegg



















Aktuelles:
 
Hannes Schwaiger Gedenkschitour 12.2.2017
[zu den Fotos]
Radausfahrten
 
Damen- und
Herrenturnen 2017
 

 
Kontaktieren Sie uns:
 
Montag bis Freitag
Michaela Simetzberger, Tel.: 02633/42285
 
 
oder per Email
 
 
ASKÖ Waldegg www.askoe-waldegg.at  [Impressum]  [Login]  | CMS: iContent CMS